Hinter den Kulissen

Kolleginnen und Kollegen unterschiedlicher Professionen bringen ihre jeweiligen Kompetenzen in das Institut Biografiearbeit ein: Sie entwickeln die Angebote des Instituts in verschieden Arbeitsformen, verantworten und begleiten sie fachlich. Die Idee des Instituts als Entwicklungswerkstatt wird im  Zusammenspiel von Entwicklungsteam und Beirat, von ReferentInnen und TeilnehmerInnen lebendig gehalten.

Das Entwicklungsteam

Von links nach rechts

Das Entwicklungsteam ist das Herz des Instituts. Es entwickelt und verantwortet die Arbeit  in seinen Grundzügen und initiiert neue Angebote. Die gemeinsame konzeptionelle Arbeit und die Durchführung von Fortbildungen, Projekten und Fachtagen bilden die Grundlage der Zusammenarbeit. Damit ist die Verknüpfung des Instituts Biografiearbeit und des forums erwachsenenbildung gewährleistet.

 


  • Petra Häfner M.A. Soziologie, Psychologie, Interkulturelle Wirtschaftskommunikation
  • Manuela Herhaus-Leitner Redakteurin, Schreibgruppenleiterin und –therapeutin
  • Petra Messingschlager Diakonin, Systemische Beraterin
  • Michaela Schneider Psychologin M.S., Ausbildung in systemischer Familientherapie (USA),
    Dipl. Sozialpädagogin; Referentin für Biografiearbeit
  • Cornelia Stettner Diakonin, Supervisorin E.A.S., Leitung des Entwicklungsteams
  • Wolfgang Wurch Erwachsenenbildner, Mediator

Der Beirat

Biografiearbeit als eigenständiger Ansatz ist eher eine Entwicklungsaufgabe, als ein feststehendes Konzept. Auch deshalb beraten ExpertInnen aus Praxis und Wissenschaft die Arbeit des Instituts. Der externe Blick setzt Impulse und bringt frischen Wind in die Arbeit. Dieser Reflexionsraum ermöglicht den fachlichen Austausch mit PadagogInnen und TheologInnen und trägt zur Qualitätssicherung unserer Angebote bei.

 

 


  • Prof. Dr. Julia Franz Professorin für Erwachsenenbildung und Weiterbildung Universität Bamberg
  • Prof. Dr. Thomas Popp Professor für Praktische Theologie an der Evangelischen Hochschule Nürnberg
  • Max Josef Schuster Kath. Diplom Theologe, Kirchlicher Organisationsberater
  • Dorathea Strichau Dipl. Soz.Päd (Univ.), von 1994 - 2017 Pädagogische Leiterin der Arbeitsgemeinschaft Evangelischer Erwachsenenbildung in Bayern e.V.

Referentinnen und Referenten

Wir arbeiten mit Referentinnen und Referenten aus unterschiedlichen Anwendungsfeldern zusammen. Damit wird ein breites  thematisches Seminarangebot ermöglicht. Ein regelmäßiger fachlicher Austausch zwischen den Referentinnen und mit dem Entwicklungsteam gehört zur Kultur des Instituts.

  • Andrea Felsenstein-Roßberg Dipl. Sozialpädagogin (TZ)
  • Manuela Herhaus-Leitner Redakteurin, Schreibgruppenleiterin und –therapeutin
  • Dorothea Kroll-Günzel Dipl. Sozialpädagogin
  • Sabine Lindl Dipl. Sozialpädagogin
  • Petra Messingschlager Diakonin, Systemische Beraterin
  • Michaela Schneider Psychologin M.S., Ausbildung in systemischer Familientherapie (USA), Dipl. Sozialpädagogin
  • Cornelia Stettner Diakonin, Supervisorin (E.A.S.C), Leitung des Entwicklungsteams
  • Nora Treiber-Dengler Diakonin, Familien- und Systemtherapeutin (DSGF)
  • Wolfgang Wurch Erwachsenenbildner, Mediator

 

Geschichte

Eine gute Grundlage
Von 2002 bis 2015 widmete sich das ebw-Nürnberg dem Themenfeld Biografiearbeit. Cornelia Stettner und Susanne Herpich, damals Mitarbeiterin im ebw Schwabach, entwickelten über 20 Einzelseminare. Sie wurden als modulare Fortbildungsreihe „LebensGeschichte(n)“ von mehreren hundert Teilnehmer/innen besucht. Damit wurde die Grundlage für die heute Arbeit gelegt. Frau Susanne Herpich sei an dieser Stelle für die fruchtbare und längjährige Zusammenarbeit besonders gedankt.

Ein zunehmender Bedarf
Viele soziale und kirchliche Arbeitsfelder nahmen - parallel zu dieser Entwicklung - zunehmend die Bedeutung des Biografischen Arbeiten wahr. So stieg die Nachfrage nach Inhouse-Fortbildungen kontinuierlich an. Individuelle Angebote wurden dafür entwickelt und durchgeführt. Auch neue Aspekte – wie Biografiearbeit und Seelsorge, Biografische Perspektiven in der Hospizarbeit u.a. wurden vertieft bearbeitet.

Eine spannende Entwicklung
2014 war die Zeit reif, den über die vielen Jahre gewonnenen Kompetenz- und Erfahrungsschatz zu bündeln und der Arbeit eine neue Form zu geben. Die Idee für ein Institut Biografiearbeit im forum erwachsenenbildung – evang. Bildungswerk nürnberg e.V. war geboren und der Weg zur Gründung eines Entwicklungsteams nicht weit. Wolfgang Wurch, Leiter des ebw-Bamberg, brachte dabei die kooperative Zusammenarbeit mit dem ebw Bamberg ins Team.

Eine neue Form
Seit Januar 2018 ist das Institut in seinen Grundzügen angelegt und auch auf der Internet-Seite des ebw-Nürnberg vertreten. Die Entwicklungsgeschichte wird weitergehen: Wir freuen uns über Ihr Interesse und auf Ihren Besuch.