Von der Kunst der Sanftmut

Sanftmut und Langmut theologische Perspektiven

Sanftmut – ein schönes altes Wort. Allerdings kommt es in Kirche und Gesellschaft selten vor. Das Adventslied „Macht hoch die Tür“ ist eine der wenigen Ausnahmen, in denen Sanftmut zur Sprache kommt: „Er ist gerecht, ein Helfer wert; Sanftmütigkeit ist sein Gefährt“. Christus – das Gesicht Gottes mit dem Mut zur leidenschaftlichen Sanftmut. Diesen Mut brauchen wir mehr denn je. Er gehört zum ABC des Glaubens, ist Kompass für ein gutes Leben. Sanftmut bedingt eine andere Haltung zur Welt, eine neue Beziehungskultur: Als sanfte Macht kontert sie Gewalt mit Gewaltlosigkeit. Auch ein klimafreundlicher schonender Umgang mit der Mitwelt ist ihr ins Gesicht geschrieben.
An diesem Abend nehmen wir aus theologischer Perspektive die heilsame Wirkung der Sanftmut in den Blick: den Mut zu sanften Annäherungen gepaart mit der Achtsamkeit, zugleichangemessen Abstand zu halten.

Eingeladen sind alle, die ehrenamtlich engagiert und an Theologie interessiert sind.

Informationen und Anmeldung zu "Von der Kunst der Langmut" finden Sie hier: https://www.feb-nuernberg.de/service/veranstaltungskalender/veranstaltungen-zentral/?tx_decievtermine_termine%5BterminId%5D=5478892&tx_decievtermine_termine%5Bpage%5D=&tx_decievtermine_termine%5Baction%5D=show&tx_decievtermine_termine%5Bcontroller%5D=Termin&cHash=ad651ac3dcf1a6813612c7be8f6af1c0

Termin Mi, 28.10. 18.00-21.00 Uhr
Veranstaltungsnummer71
LeitungDr. Thomas Popp
KostenVolle Kosten: 21 €
Ermäßigt: 16 € für Mitarbeitende aus Mitgliedseinrichtungen der Evang. Bildungswerke im Kirchenkreis Nürnberg
Ort eckstein - Raum 4.01
Burgstr. 1-3
90403 Nürnberg
Veranstaltungsart"Von der Kunst, mutig zu sein" - Sanftmut und Langmut - Theologische Perspektiven
Anmeldung erforderlichJa
Anmeldung bis14.10.2020
KontaktTelefon: 0911/214-2131
E-Mail: feb.bildungswerk@eckstein-evangelisch.de

Öffungszeiten Büro:
Montag bis Freitag: 8:30 bis 12:30 Uhr